Besuch in der Mittagshitze

bibelgeschichte

Die Zeit bleibt stehen. Alles flimmert. Man wird faul und träge. An heissen Sommertagen steigt das Thermometer in Israel am Mittag bis zu 40 Grad im Schatten ...

Abraham sitzt an der Tür seines Zeltes, mittags, wenn der Tag am heissesten ist. Als er seine Augen im Flimmern der Mittagshitze öffnet, sieht er drei Männer. Sofort geht Abraham auf die Fremden zu und lädt sie zum Essen ein. Zuerst noch die Füsse der fremden Männer waschen. Brot wird sofort geholt. Seine Frau Sara backt im Zelt schon Kuchen. Es ist Gott selber, der in Gestalt der drei Männer bei Abraham zu Besuch ist. Aber woher weiss Abraham, dass die drei Männer von Gott geschickt sind? Warum hat er keine Angst, es könnten Räuber oder Dämonen sein? Wir wissen es nicht.

 

Abraham sieht die drei Fremden und er weiss, da ist Gott im Spiel. Gott spricht zu Abraham: Wenn wir in einem Jahr wiederkommen, wird deine Frau einen Sohn geboren haben. Als Sara das hört, kann sie nur lachen. Abraham und Sara sind nämlich schon uralt. Lebensabend, da bekommt man keine Kinder mehr – wenn du weisst, was ich meine... Das ist ja zum Lachen! Aber Gott tut, was er sagt: Sara wird schwanger und bringt Isaak zur Welt. Bei Gott ist nichts unmöglich: Er stellt die Uhren für Abraham und Sara nochmals zurück auf Mittag. Nochmals Hoch-Zeit. Der Lebensabend muss warten.

Die Geschichte vom Besuch der drei Männer bei Abraham steht im Ersten Testament bei Genesis 18,1-15.

Text: Beat Röösli, Illustration: Daniela Rütimann